Material

  • (Miniatur-)Vibrationsmotor DC 3 V, 10 mal 2,7 mm
  • eine Knopfzellenbatterie
  • einen Korken
  • Alu-Draht, 2 mm Durchmesser, ca. 30 cm Länge
  • Klebeknete/Klebepads
  • Kreppband/Malerkrepp
  • verschiedene Dekomaterialien
  • Schere, Drahtschneider, Kastanienbohrer, Abisolierzange
  • Fotos und Bücher über Insekten

Der Einsatz von Aktionstabletts in Krippe und Kindergarten ist eine gute pädagogische Vorgehensweise, die vor allem dann hilfreich ist, wenn es gilt, Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungsständen zu selbstständigem Lernen und konzentrierter Beschäftigung zu animieren. Die Arbeit mit Aktionstabletts funktioniert in jeder Einrichtung, mit kleinen und großen Kindern. Auch für zu Hause können Ideen übernommen werden.

Erfahren Sie in unserem Praxistipp, wie Sie ein Aktionstablett für Zwei- bis Vierjährige Kinder gestalten können.

Strom gilt als gefährlich, deshalb sorgen PädagogInnen wie zu Hause die Eltern dafür, dass Kinder nicht mit Strom oder elektrischen Geräten in Berührung kommen. Diese Sicherheitsbemühungen sind richtig und wichtig. Sie sind allerdings kein Argument dafür, die Kinder nicht in diese Phänomene einzuführen. Auch die Welt der Elektrizität und des Stroms lässt sich im Kindergarten und in der Schule erleben.

Sie sind noch auf der Suche nach einer geeigneten Einführung in dieses Thema? Ein passendes Angebot finden Sie in unserem Praxistipp.

Die Natur bietet unzählige Momente des Entdeckens und Lernens. Kinder sind neugierig und wollen verstehen, wie die Welt um sie herum funktioniert. Auf selbstverständliche Art und Weise beobachten und hinterfragen sie die Tier- und Pflanzenwelt und lassen sich davon begeistern. Mit gesammelten Naturmaterialien lassen sich unzählige Angebote über alle Bildungsbereiche hinweg kreieren.

Wie kann mit Naturmaterialien eine Schachtel gestaltet werden? Was ist doppelseitiges Klebeband? Welche kleinen Naturmaterialien gibt es im Wald?

In unserem Praxistipp können unter anderem diesen Fragen auf den Grund gegangen werden.