×

Der Bananenblau Newsletter

Wir informieren Sie über Neuerscheinungen, Veranstaltungen, Tipps für die pädagogische Arbeit und vieles mehr.

Newsletter abonnieren

Bereits im Mutterleib kommen Kinder mit Musik in Berührung: Sie erleben den Rhythmus des Herzschlags der Mutter, sie können Stimmen und Geräusche hören und reagieren auf Musik. Der Klang von Liedern und Instrumenten löst auch über das Säuglingsalter hinaus eine Faszination aus, der Kinder im Musikangebot nachgehen können. Die Kinder probieren unterschiedliche Instrumente aus, singen gemeinsam, produzieren Rhythmen und Klänge und bewegen sich dazu. Daneben lernen sie, unterschiedliche Formen von Musik zu unterscheiden und diese in Bezug zu den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen zu setzen. Die Kinder werden an eine Vielfalt von Musikformen herangeführt. Wie wäre es im Kindergarten einmal selbst ein Instrument zu bauen?

Eine Rassel bauen Eine Rassel bauen

So geht’s

Die pädagogische Fachkraft stellt für jedes Kind eine leere Papierröhre, farbige Pappe, Buntstifte, Scheren, Klebstoff und Füllmaterial, z. B. kleine Kieselsteinchen, Bohnen oder Reis, bereit. Die Kinder nehmen sich eine Papierröhre und zeichnen zweimal einen Kreis um die Röhre herum. Danach ziehen sie um die gezeichneten Kreise einen größeren Kreis – die pädagogische Fachkraft unterstützt sie dabei. Als Nächstes wird die Pappe entlang des größeren Kreises ausgeschnitten und an ein paar Stellen eingeschnitten, die später die Klebefalz bilden. Der erste Zuschnitt wird mit der Pappröhre verklebt und bildet den Boden der Röhre. Danach werden einige Bohnen, Reiskörner oder kleine Kieselsteinchen in die Pappröhre gefüllt. Zum Schluss wird der zweite Kreis als Deckel an der Pappröhre festgeklebt. Fertig ist die Rassel. Anschließend kann die Rassel noch individuell gestaltet und nach Belieben ausprobiert werden.

Das lernen die Kinder

  • Ein einfaches Instrument zu bauen
  • Feinmotorik
  • Klänge und Rhythmen zu erzeugen

Darauf achten

  • Je nach Alter könnten die Kinder Kleinteile verschlucken
  • Festen Tonkarton verwenden und das Füllmaterial nicht zu groß auswählen, sonst geht die Rassel schnell kaputt
  • Geeigneten Kleber verwenden, sodass das Füllmaterial nicht an der Seite herausfällt

Dieses und viele weitere spannende Projekte finden Sie in unserem Buch So gelingt der Tagesablauf im Kindergarten.